2. Unternehmensforum

Unternehmenszukunft sichern

2. Unternehmensforum im Technologie- und Gründerzentrum
Dessau-Roßlau am 02. Oktober 2012


Das Unternehmensforum Anhalt-Bitterfeld | Dessau-Roßlau | Wittenberg ging am Dienstag, dem 2. Oktober bereits in die 2. Runde. Zum Thema „Unternehmenszukunft sichern“ hatten die Wirtschaftsförderungen der drei Regionen erfolgreiche Mittelständler, ausgewählte Unternehmer der Region und Forschungseinrichtungen ins Dessauer Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) geladen. Rund 70 Teilnehmer aus 50 Unternehmen folgten der Einladung und profitierten von praxisbezogenen Vorträgen und Best Practice Beispielen.

Nach einleitenden Grußworten der Leiterin des Amtes für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Marketing der Stadt Dessau-Roßlau, Andrea Gebhardt, sowie des Staatssekretärs im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, Marco Tullner, erörterte Dr. Bertram Dressel, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren e. V., die Rahmenbedingungen von Innovationen und die sich daraus ergebenden Handlungsfelder für die Regionalpolitik und die Unternehmen selbst.

Anschließend starteten die Teilnehmer des 2. Unternehmensforums Anhalt-Bitterfeld | Dessau-Roßlau | Wittenberg in die Workshops mit jeweils einem Impulsvortrag sowie drei Beispielen aus der unternehmerischen Praxis, in denen konkrete Kooperationen sowie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten erörtert wurden.

Im Workshop I wiesen die IHK Halle-Dessau sowie die Hochschule Anhalt auf konkrete Möglichkeiten für Unterstützungen hin. Außerdem stellten Christian Römlein von der Leipziger Bubbles and Beyond GmbH sowie die IMM-Gruppe aus Mittweida ihre „Erfolgsrezepte“ für institutionelle und industrielle Partnerschaften sowie Technologietransfers vor. Im Workshop II standen „Zukunftsinvestitionen“ im Mittelpunkt der Vorträge. Referenten von lindenpartners, Partnerschaft von Rechtsanwälten, der Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt und der Investitionsbank Sachsen-Anhalt, beleuchten u.a. die Themen Personalentwicklung und Wachstums-beschleunigung durch entsprechende Finanzierungen. Kathrin Budai, Geschäftsführerin der Dessauer Thyrolf & Uhle GmbH, gewährte außerdem einen Einblick in die menschlichen Aspekte, die bei einer Unternehmensnachfolge zum Tragen kommen.

Beim anschließenden Get together wurden die Vorträge diskutiert und Kontakte zu Unternehmern aus der Region, erfolgreichen Mittelständlern und Vertretern aus Wissenschaft und Forschung geknüpft. Darüber hinaus präsentierten sich teilnehmende Unternehmen und regionale Banken und Institutionen in der Werkstatt des TGZ. Regen Zuspruch fand die Beraterlounge, in der neben Finanzierungsexperten auch Vertreter der Agentur für Arbeit, der IHK und der Hochschule Sachsen-Anhalt Rede und Antwort standen.

Vorträge des 2. Unternehmensforums zum Download:

Workshops & Best Practice – Unternehmen stellen sich vor:

– Workshop I: „Kooperationen für Unternehmenserfolg“

Impulsvortrag:

„Unternehmen trifft Forschung – Unterstützungsmöglichkeiten seitens der IHK Halle-Dessau“
Silva Preuß, Referentin für Forschungs- und Technologiepolitik, Geschäftsbereich Innovationen und Umwelt der IHK Halle-Dessau

„Intelligent Fluids powered by Tech-Partnerships”

Christian Römlein, CEO der Bubbles and Beyond GmbH

„Vernetzte Forschung und Technologietransfer für Produktgenerationen von morgen am Beispiel der twall®PLUS“
Kai-Uwe Kaden, Strategisches Management der IMM Holding GmbH

„Hochschule Anhalt – Partner der regionalen Wirtschaft“
Prof. Dr. Hans-Jürgen Kaftan, Vizepräsident für Studium und Lehre der Hochschule Anhalt



– Workshop II: „Zukunftsinvestitionen“

Impulsvortrag:

„Personalentwicklung und direkte Kredite – Fördermöglichkeiten der Investitionsbank Sachsen-Anhalt“      
Andreas Leupold, Förderberatung der Investitionsbank Sachsen-Anhalt

„Wer ist hier der Chef? Ein Praxisbeispiel zur Unternehmensnachfolge"
Kathrin Budai, Geschäftsführerin der Thyrolf & Uhle GmbH

„Investitionen sicher begleiten und Zusatzkapital akquirieren"
Matthias Goldschmidt, Leiter Vertriebsunterstützung der Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt GmbH & Mittelständische Beteiligungsgesellschaft mbH

„Wachstumsbeschleunigung durch Mezzanine-Kapital – eine Fallstudie"
Dr. Martin Beckmann, LL.M. oec. & Dr. Roman Dörfler, LL.M. der lindenpartners – Partnerschaft von Rechtsanwälten


Urheberrechtshinweis

Die Inhalte dieser Präsentation (u.a. Texte, Grafiken, Fotos, Logos etc.) und die Präsentation selbst sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden durch den Referenten selbständig erstellt. Eine Weitergabe von Präsentation und/oder Inhalten ist nur mit schriftlicher Genehmigung von den Referenten zulässig. Ohne schriftliche Genehmigung von den Referenten dürfen deren Dokumente und/oder Teile daraus nicht weitergegeben, modifiziert, veröffentlicht, übersetzt oder reproduziert werden, weder durch Fotokopien, Mikroverfilmung, noch durch andere – insbesondere elektronische - Verfahren. Der Vorbehalt erstreckt sich auch auf die Aufnahme in oder die Auswertung durch Datenbanken. 



Zuwiderhandlungen werden gerichtlich verfolgt.