5. Unternehmensforum

Mit Innovationen und Investitionen zum Unternehmenserfolg

5. Unternehmensforum bei der WIPRO-Wintergartenmanufaktur
in Sandersdorf-Brehna am 02. Juli 2013


Reger Andrang herrschte anlässlich des 5. Unternehmensforums Anhalt-Bitterfeld | Dessau-Roßlau | Wittenberg am 2. Juli bei der WIPRO-Wintergartenmanufaktur. Über 100 Unternehmer und erfolgreiche Mittelständler der Region sowie Vertreter aus Wissenschaft und unternehmensnaher Forschung folgten der Einladung des erfolgreichen Mittelständlers aus Sandersdorf-Brehna und trafen sich zu Gedankenaustausch und praxisnahen Fachvorträgen zum Thema „Mit Innovationen und Investitionen zum Unternehmenserfolg“.

WIPRO-Wintergartenmanufaktur als innovatives Best Practice Beispiel
„Das Thema der Veranstaltung könnte ebenso gut das Leitmotiv unserer Wintergartenmanufaktur sein, haben wir doch unseren Erfolg der richtigen Mischung aus Innovationskraft und Investitionen am Markt zu verdanken“, sagte Axel Frömert, Geschäftsführer der WIPRO System GmbH & Co. KG in seinem Grußwort. Als einer der führenden Systemanbieter für Wintergärten und Überdachungen bietet WIPRO als weltweit erstes und einziges Unternehmen einen Wintergarten mit Passivhausstandard an. Darüber hinaus ist die Firma Inhaber zahlreicher Erfindungen und eines Europa-Patents. Derzeit investiert der erfolgreiche Mittelständler in die Erweiterung seiner Produktionsstätten und schafft beste Bedingungen für 25 neue Arbeitsplätze in der Brehnaer Manufaktur.

Hochkarätige Referenten vermittelten praxisnahes Know-how
Auch Marco Tullner, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, zeigte sich beeindruckt angesichts der Erfolgsgeschichte der WIPRO-Wintergartenmanufaktur und forderte in einem Grußwort zur Stärkung des Innovationsstandortes Sachsen-Anhalt auf. Den Zusammenhang von erfolgreichen Innovationen und Unternehmertum erläuterte Prof. Knut Löschke, Gründer der PC Ware Informations Technology GmbH/ AG, Honorarprofessor und Mitglied des Aufsichtsrates der Deutschen Bahn AG und anderer Konzerne, in einer anschließenden Keynote. Marketingökonomin Rita Löschke referierte über die Rolle des Marketings im Innovationsprozess. Gezielte rechtliche Maßnahmen zum Schutz von Innovationen stellte Patentanwalt Volkmar Müller vor.

Großer Andrang bei WIPRO-Werksführung
Schließlich lüfteten Vertriebschef Dirk Braune und Marketing-Experte Thomas Paarmann das Erfolgsgeheimnis der Wintergartenmanufaktur in einem Best Practice-Vortrag mit anschließender Werksführung. Den Abschluss des 5. Unternehmensforums bildete das Get together als Plattform für gute Gespräche und Experten-Beratungen rund um die Themen der Veranstaltung.

Vorträge des 5. Unternehmensforums zum Download:

Workshops & Best Practice – Unternehmen stellen sich vor:

Impulsvortrag:

„Marketing & Innovation – Warum brillante Ideen kein Zufall sein müssen“

Rita Löschke, Geschäftsführerin der SinnWert Marketing GmbH
 


„Gezielter Schutz von Innovationen durch gewerbliche Schutzrechte“

Volkmar Müller, Patentanwalt der Kanzlei Manfred Köhler und Kollegen
 

„Die WIPRO-Wintergartenmanufaktur – mit Innovationen zum Erfolg"

Axel Frömert, Geschäftsführer & Dirk Braune, Vertriebsleiter der WIPRO System GmbH & Co. KG & Thomas Paarmann, Inhaber der Paarmann Promotion – Agentur für Kommunikation


Urheberrechtshinweis

Die Inhalte dieser Präsentation (u.a. Texte, Grafiken, Fotos, Logos etc.) und die Präsentation selbst sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden durch den Referenten selbständig erstellt. Eine Weitergabe von Präsentation und/oder Inhalten ist nur mit schriftlicher Genehmigung von den Referenten zulässig. Ohne schriftliche Genehmigung von den Referenten dürfen deren Dokumente und/oder Teile daraus nicht weitergegeben, modifiziert, veröffentlicht, übersetzt oder reproduziert werden, weder durch Fotokopien, Mikroverfilmung, noch durch andere – insbesondere elektronische - Verfahren. Der Vorbehalt erstreckt sich auch auf die Aufnahme in oder die Auswertung durch Datenbanken. 



Zuwiderhandlungen werden gerichtlich verfolgt.